Seit Mai 2019 bin ich in einem großen Projekt von TRAFObeat mit dabei. Die Zusammenarbeit dazu hat sich angebahnt aus einem Kurs, in dem ich das ErIch-Modell und die Gesprächslandkarte 8×8 vorgestellt habe. Und mit diesem starken Fokus auf wirksame Delegation von Verantwortung und all den Fragen, die damit verbunden sind, darf ich derzeit einen großen Change begleiten.

Äußerst spannend ist diese Zusammenarbeit mit verschiedenen Coaches, Trainern, Experten – und vorallem: dem Kunden. Vom Mitarbeiter aus der Produktion und dessen Verantwortungsverständnis ausgehend, entwickelt sich zunehmend im Unternehmen das, was es wirklich braucht, um auf allen Ebenen die Verantwortung auch entsprechend zu fordern, zu fördern und nachhaltig zu gestalten.

Auch innerhalb des TRAFO-Teams entdecken wir, wie der Begriff der Verantwortung sich mit jeder neuen Rolle, jeder Veränderung in unserer Aufstellung, entwickelt. Mal braucht es mehr push, mal mehr pull. Mal ändert sich die Zielsetzung, mal der Entscheidungsrahmen. Mal benötigt es Softskills, mal Fachkompetenz. Hier schnell abzuwägen, worum es für den nächsten Schritt wirklich geht, erhöht die Geschwindigkeit der wichtigen Entscheidungen und bringt uns in gefühlten 7-Meilen-Schritten voran.

Am heutigen Donnerstag stoßen neue Menschen zu unserer Expedition hinzu. Ich bin gespannt auf Persönlichkeiten, auf Begegnungen, auf Vertrauen und Zutrauen.

Wohin wohl diese Reise führt?