• 00 Einführung

    Eine kurze Einführung und technische Voraussetzungen

  • 01 Erste Woche - Fünf Frage zur eigenen Reflexion

    Das Mindset, Hintergründe und die fünf ersten Fragen an Dich

  • 02 Zweite Woche - Urteilsbildung und Steuerungsfaktoren

    Von Michael zur Dynamischen Urteilsbildung - Vier Steuerungsfaktoren beobachten

  • 03 Dritte Woche - intrinsische Motivation und Beobachtungen

    Intrinsische und extrinsische Motivation - Erste Fragen an den Mitarbeiter

  • 04 Vierte Woche - Was fragen die Mitarbeiter

    Kräfte als Widerstände und Chancen nutzen - Das ErIch-Modell - Mitarbeitergespräche

  • 05 Fünfte Woche - Üben - Üben - Üben

    Übung macht den Meister

  • 06 Sechste Woche - Besprechungen gestalten

    Anwendung für die Organisation und Durchführung von Besprechungen

  • 07 Siebte Woche - Präsentieren

    Die Frage als Chance für gute Präsentationen und sichere Nachfragen

  • 08 Achte Woche - Mein Erfolg

    Rückblick und Vorschau

005 Lerntipps

Lerntipps

Ich empfehle Dir hiermit ein paar Dinge zu beachten, die dich aber schnell besser werden lassen.

Der Kurs ist so konzipiert, dass Du mit einer vorgegebenen Zeit von 1-2 h je Werktag die Übungen und Videos, inklusive der Live-Sessions ansehen und bearbeiten kannst. Dazu musst Du nicht an einem Stück diese Zeit dir nehmen, sondern kannst das über den ganzen Tag verteilt immer wieder durchführen.

Lerntagebuch

Ein Lerntagebuch hilft Dir, das Gelernte zu notieren und dir eventuell bessere Fragen für die Live-Sessions aufzuschreiben. In der folgenden Datei habe ich eine Vorlage für ein eigenes Lerntagebuch hergestellt. Du kannst es entweder mit der Hand ausfüllen, oder aber auch am PC. Der Vorteil am PC ist, dass Du das Tagebuch nachher gut durchsuchen kannst nach bestimmten Inhalten etc. Das Lerntagebuch wird sich im Aussehen noch etwas verändern, wenn wir den ersten Kursteil geschafft haben.

Lade die Vorlage hier herunter:

VL_Lerntagebuch V1

Nachtlernen

Du kommst vielleicht in Situationen, in denen Du dich mit scheinbar unlösbaren Fragen abmühst. Nutze die Qualität der Nacht. Mache dir deine Fragen ganz bewusst und schreibe sie beispielsweise in dein Lerntagebuch. Anschließend schläfst Du bewusst mit dieser Frage ein. Beobachte am nächsten Morgen, ob sich über Nacht eine Antwort ergeben hat, oder ob sich die Frage weiterentwickelt hat. Vertraue darauf: Es wird schon etwas passieren.

Auf dem Weg zur und von der Arbeit

Die Lektionen sind bewusst kurze Tagesimpulse. Ich bemühe mich, diese so aufzusprechen, dass sie auch als Podcast gehört werden können. So ist es gut möglich, sie auf dem Weg zur Arbeit im Auto zu hören (vielleicht gleich mehrmals?) um dann fokussiert auf dein Tagesthema in den Tag zu gehen.

Netzwerk bilden

Ich selbst habe vor übe 20 Jahren begonnen, andere Fragen in der Führung zu stellen. Damals hatten wir einen konkreten Arbeitskreis, der sich darin geübt hat, diese Fragen zu entwickeln. Solche Arbeitstreffen werde ich auch in Zukunft anbieten für Absolventen der Grundkurse. Du kannst jedoch auch schon vorher damit anfangen: Über das HumHub und die interne Plattform des Kurses kannst Du dich gleich mit gleichgesinnten vernetzen. Verabrede dich zum gemeinsamen Üben und gegenseitigen Erklären der Methodik. Je öfters Du die Methodik auch anderen erzählst, desto besser wirst Du sie auch vor deinem inneren Auge haben.

Kommentare

In den Kommentaren kannst Du gerne noch weitere Lerntipps hinzufügen, die dir geholfen haben. Gerne nehme ich diese auch in diese Liste mit auf.

Schreibe einen Kommentar